Über den Wolken...
 

 

UL-Fliegen bedeutet, mit einem Minimum an Aufwand maximalen Spaß zu haben.

Maximal 450 kg darf das gesamte Abfluggewicht betragen und muss ein wahres Leichtwicht

von einem Motor haben - dann spricht man von einem Ultraleichtflugzeug.

 

Die Faszination des Fliegens in seiner modernsten Form erleben, in Flugzeugen der neuesten Generation.

Ultraleichtflugzeuge (UL's) sind High-Tech-Konstruktionen nach neuesten technischen Erkenntnissen.

Gängige Baustoffe sind z. B. Kohlefaser-Kevlar und Carbon.

 

Das Sport-Fliegen der Zukunft

 

Die Entwicklung des Ultraleichtfluges begann Anfang der 80-er Jahre. Damalige Ultraleichtflugzeuge (UL)

waren einfachste Konstruktionen die den motorgetriebenen Flug ermöglichten, jedoch Einschränkungen

wie Maximalgewicht, Mindestgeschwindigkeit sowie geringe Lärmentwickelung unterlegen waren.

Bis heute hat eine innovative Entwicklung stattgefunden.

 

Die Vielfalt der UL´s reicht vom offenen "Einfach-UL" mit drei Instrumenten bis hin zum schnellen "Reise-

vogel" mit Reichweiten von 1.500 km und Reisegeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h sowie Einziehfahrwerk,

Verstellpropeller, Kabinenheizung und Satelliten-Navigationssystem (GPS).

Bei einem Treibstofferbrauch von ca. 12 l/h (ca. 7 l/100 km) ist ein UL eine preiswerte und moderne Alter-

native zum herkömmlichen Motorflugzeug, jedoch nur mit maximal zwei Sitzplätzen ausgestattet, da das

maximale Abfluggewicht auf 450 kg beschränkt ist.


Die Flugzeugtypen

 

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von UL-Flugzeugen:



Gewichtskraft gesteuerte UL´s (Tike´s) haben sich aus der Drachenfliegerei entwickelt, wobei die

Steuerung durch Gewichtsverlagerung von einer beweglich unter dem Tragflügel angebrachter Gondel erfolgt.

 

Aerodynamisch gesteuerte UL´s (Dreiachser) haben ihren Ursprung in der herkömmlichen Fliegerei.

Die Steuerung erfolgt wie bei einem "herkömmlichen" Flugzeug durch Steuerknüppel und Ruder.

 

Jedes Ultraleichtflugzeug ist mit einem Rettungsfallschirm ausgerüstet, der im Notfall mittels einer Rakete in

die Luft geschossen wird.


Dieser Schirm ist ca. 120 m² groß und bringt das gesamte Flugzeug inklusive Besatzung sicher zum Boden.

 

 

 

 

 Das Flugzeug

 Das Cockpit

 Das Flugzeug
     

 

 

 

 Die Gemeinde Niederschöna

 Die REHA-Klinik in Hetzdorf

Der Erholungsort Hetzdorf
     

 

 

 

 Das Schloss Moritzburg

 Die Burg Kriebstein

 Das Schloss Pillnitz
     

 

 

 

 Die Landeshauptstadt Dresden

 Die Bastei

 Die Landeshauptstadt Dresden
     

 

 

 

 Der historische Stadtkern
von Dresden

Schloss Augustusburg

Der Flughafen Dresden-Klotzsche

 

 

Startseite

Sachsen

Städte und Gemeinden 

Geschichtliches

Persönlichkeiten

Erzgebirge

ehemaliger Landkreis Freiberg

 Landkreis Mittelsachsen

 Weihnachten im Erzgebirge
 Erzgebirgische Küche

 Dresden

Freiberg

Tharandter Wald

Hetzdorf 

 Veranstaltungstipps

Interessante Links